Positive Leadership 2.0

Positive Leadership ist das erfolgreiche Führungsmodell von heute! Positive Leadership ist ein revolutionäres Verständnis von Führung. Und Führung ist immer ein Produkt des jeweiligen gesellschaftlichen Paradigmas und eingebettet in die Denk- und Handlungsmuster seiner Zeit. Heute ist Positive Leadership – die Schnittmenge aus Erkenntnissen des Systemischen Denkens, der Psychologie der Positiven Emotionen, der Gehirnforschung und der neuen Wirtschaftswissenschaften – das Führungsmodell für innovative Unternehmen (Ruth Seliger 2014).

Wir von TOGETHER verknüpfen die Ansätze von Positive Leadership, New Cooperation, Work-Life-Delight und dem Village Effect
zu Positive Leadership 2.0!

Kurz zur Theorie:
Die Potenziale und Möglichkeiten rücken in den Forschungsvordergrund der Psychologie, geleitet von der Frage, was Menschen nicht nur erfolgreich, sondern auch glücklich macht und wie diese Kräfte zu erkennen und zu fördern sind (Seligman 2005). Dieser Paradigmenwechsel hin zu der sogenannten „Positiven Psychologie“ wird nach wie vor kontrovers diskutiert, auch wenn Neurowissenschaftler jüngst nachweisen konnten, dass die Möglichkeit besteht, durch die Kraft der Gedanken das Gehirn strukturell zu verändern und auf diese Weise sogar Krankheiten positiv beeinflussen zu können. Als Vorreiter gelten hierbei Gerald Hüther aus Göttingen und Manfred Spitzer aus Ulm.

Kim Cameron untersucht über den sogenannten „Positive-Leadership-Ansatz“ Methoden, die das Ziel verfolgen, die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen und die Produktivität zu steigern. In diesem Konstrukt werden Mitarbeiter als elementare Ressource für den unternehmerischen Erfolg betrachtet, die durch das richtige Führungsmanagement einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bringen können.

Die Erzielung von Glück und Zufriedenheit stehen hier besonders im Vordergrund, die sich langfristig auf die Arbeitsmotivation und Gesundheit der Mitarbeiter auswirken können.

Die höchste Relevanz des Themas beweist auch die Gallup-Studie aus 2014, die nachweist, dass nur jeder 7. Mitarbeiter engagiert und begeistert seiner Arbeit nachgeht. Das heißt, 70% verspüren keine echte Verpflichtg ihrer Arbeit gegenüber (Nink 2014).

img_0227

Input 1:
Martin Nowak ist ein vifer, ein sehr vifer Zeitgenosse. Forscher (Biologe und Mathematiker) in Harvard und Mastermind der Evolution. Neben Darwins Säulen der Evolution – Selektion und Mutation – bestimmt die Kooperation als dritte und wohl bedeutendste Säule die Natur. Kooperation ist, so weiß man heute, eine fundamentale Strategie der Natur.
Wir nennen es New Cooperation

Input 2:
Leben und Arbeit zu Gegensätzen erklären.
Unfug! Wer arbeitet, der lebt dabei. Da gibt es nichts auszugleichen … Ganz unsere Meinung! Work-Life-Balance? Work-Life-Blending, that´s it!!! Denn der Job ist cool und macht Spaß!
Wir nennen es Work-Life-Delight

Input 3:
In aller Kürze hier zusammengefasst. Face-to-Face-Kontakte machen uns gesünder und glücklicher! Hohe Anteile an digitaler Kommunikation, digitaler Alltagsgestaltung und digitalen Kontakten bringen a la longue Vereinsamung und machen krank; physisch und psychisch. Mehr noch als gesundheitliche Parameter wie Blutdruck, Body-Mass-Index, Rauchen uvm. scheint der häufige Kontakt mit Familie, Freunden und Nachbarn ein vitales langes Leben zu bewirken. Der Organismus benötigt offensichtlich persönliches Miteinander um gesund zu bleiben; eine Vielzahl von losen oder auch dichten face-to-face Sozialkontakten quer durch den Tag. Das alte, dörfliche Leben im Heute.

Wir nennen es Village Effect … (nach Susan Pinker)

POSITIVE LEADERSHIP 2.0 ist naturgemäß ein gewichtiger, hochqualitativer Entwicklungsprozess.
In sehr persönlicher, gemeinsamer Arbeit zwischen Unternehmensführung, Personalverantwortlichen und TOGETHER als Katalysator, steckt die Wurzel zum neuen, erfolgreichen Führungsmodell. Bis zur fruchtbaren Vollblüte des Positive Leadership-Baumes bedarf es Zeit, Dünger und Pflege.
Starten wir doch gleich mit einem persönlichen Erstgespräch!